07 Ottobre 2022
Weg: Zuhause

Zertifizierungen

GESUNDHEITSSCHUTZ UND SICHERHEIT AM ARBEITSPLATZ


Im Laufe der Zeit hat sich GALLENO PLASTICA SRL dem Thema Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer gewidmet und Verbesserungen über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus gefördert. Ziel ist es, das Auftreten von potenziell schädlichen Situationen für die Arbeitnehmer zu verhindern, auch im Hinblick auf die Reduzierung der daraus resultierenden wirtschaftlichen Kosten. In diesem Sinne hat das Unternehmen beschlossen, ein System einzuführen, das den Grundsätzen der UNI ISO 45001:2018, vormals OHSAS 18001:2007, entspricht, um das System in Bezug auf die Arbeitnehmer, die geltenden Gesetze und Vorschriften zu überwachen und ständig zu aktualisieren.

In Anbetracht

▪ des Kontextes, in dem das Unternehmen tätig ist, um die Dienstleistung "Herstellung durch Tiefziehen, Beschneiden und Montage von Kunststoffteilen" zu erbringen;




▪ seiner ständigen Aufmerksamkeit für die interessierten Parteien: Arbeitnehmer und ihre Vertreter,

Lieferanten, Sozialpartner, Aufsichtsorgane, Kunden/Auftraggeber;

▪ der Systemrisiken und -chancen, mit denen das Unternehmen ständig konfrontiert ist, im Hinblick auf Konkurrenten, technologisches Know-how, die Entwicklung neuer Beschäftigungsmöglichkeiten, Gesetze und andere Vorschriften sowie das Bewusstsein der Arbeitnehmer




bringt die Geschäftsleitung den Arbeitnehmern und allen interessierten Parteien diese POLITIK zur Kenntnis, um die folgenden ZIELE zu erreichen:

▪ Gewährleistung der kontinuierlichen Verbesserung des Managementsystems für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um die Einhaltung der durch die Sicherheitsvorschriften vorgeschriebenen Anforderungen sicherzustellen.

▪ Sicherstellung der Einbeziehung aller Mitarbeiter, auch durch ihre Vertreter, um ihr Verständnis für arbeitsbedingte Risiken zu maximieren.

▪ Gegebenenfalls Methoden der Unternehmenskommunikation zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer zu ermitteln.




Um diese Ziele zu erreichen, hat die Geschäftsleitung RAHMENRICHTLINIEN FÜR GESUNDHEITSSCHUTZ UND SICHERHEIT BEI DER ARBEIT festgelegt.

VERPFLICHTUNG ZUR VERHÜTUNG UND BESEITIGUNG VON GEFAHREN UND ZUR VERRINGERUNG VON RISIKEN

Verantwortungsbewusste Leitung des Standorts bei der Ausführung ihrer Aufgaben unter voller Wahrung der Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer;

Planung von Investitionen, die für den ordnungsgemäßen Betrieb von Anlagen, Maschinen, Werkzeugen aller Art erforderlich sind;

▪ Ausstattung der Arbeiternehmer mit allen erforderlichen Schutzausrüstungen;

▪ Planung von Maßnahmen, die für die Aufrechterhaltung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz erforderlich sind;




LEGAL COMPLIANCE

Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften (Gesetzesdekret 81/2008 und INAIL-Richtlinien);

▪ Aktualisierung und Überprüfung der Bewertung der Gesundheits- und Sicherheitsrisiken im Unternehmen sowie der Präventions- und Schutzmaßnahmen, die von Zeit zu Zeit angenommen werden, um Risiken zu beseitigen;

▪ Bereitstellung von Schulungen, die zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich sind sowie von detaillierten Informationen über die Probleme des Unternehmens.




VERPFLICHTUNG ZUR KONTINUIERLICHEN VERBESSERUNG

Systematische Bewertung der Sicherheit am Standort durch die Einführung eines Überwachungssystems, das kontinuierliche Verbesserung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz einleitet;

▪ gründliche Bewertung des Managementsystems für die Sicherheit am Arbeitsplatz, um eine kontinuierliche Verbesserung zu gewährleisten und das Auftreten von Schäden für die Arbeitnehmer zu verhindern;

▪ ständige Bewertung der Geschäftsprozesse, um die Effizienz und Wirksamkeit des Managementsystems zu verbessern;

▪ Führung einer Dokumentation des Arbeitsschutzmanagementsystems als Nachweis für umgesetzte Maßnahmen, durchgeführte Messungen und verfolgte Verbesserungsprozesse;

regelmäßige Überprüfung der Rahmenrichtlinien, um sicherzustellen, dass sie den Anforderungen des Arbeitsschutzmanagementsystems entsprechen und für das Unternehmen angemessen sind.




ANHÖRUNG UND BETEILIGUNG VON ARBEITNEHMERN UND INTERESSENGRUPPEN

▪ Information und Schulung aller Arbeitnehmer über das Managementsystem für ihre Gesundheit und Sicherheit sowie die Aufrechterhaltung ihres Bewusstseins dafür;

▪ Förderung eines konstanten und aufmerksamen Engagements innerhalb des Unternehmens mit dem Ziel, das Bewusstsein für die Rolle jedes einzelnen zu verbessern;







Kommunikation mit Kunden, Lieferanten und Auftragnehmern, um die Sicherheit auf dem Standort zu verbessern;

Verbreitung dieser Politik bei den Arbeitnehmern und allen Interessengruppen.




Montopoli in Val D’Arno, den 28.10.2020

Der Arbeitgeber

Franca Morelli
Abmessungen: 231,27 KB
QUALITÄTSRICHTLINIE.
La Direzione, dopo aver effettuato le Analisi: del contesto, dei rischi e delle opportunità, delle esigenze dei clienti, delle strategie dell’organizzazione, delle aspettative delle parti interessate, ha definito i seguenti obiettivi, da raggiungere e mantenere, con la collaborazione di tutto il personale.
1) implementare il proprio Sistema Qualità in conformità alle norme UNI EN ISO 9001:2015

2) attuare un programma di miglioramento continuo del SGQ

3) applicare la metodologia di gestione del rischio in ottica Risk-based thinking

4) formare tutto il personale ad operare in qualità, con ruolo attivo e propositivo

5) aumentare la qualità del prodotto realizzato, diminuendo scarti interni e reclami

6) tenere sotto controllo e migliorare la qualità dei processi

7) diminuire i costi della non qualità

8) aumento della produttività e dell’efficienza dei reparti produttivi

9) aumentare la focalizzazione sul Cliente, al fine di aumentarne la soddisfazione

10) garantire il rispetto dei requisiti cogenti applicabili al prodotto.

11) migliorare la gestione della sicurezza sui luoghi di lavoro

12) aumentare il valore aziendale valorizzando e potenziando le competenze interne in R&S

Il raggiungimento di tali obiettivi sarà monitorato rispettivamente tramite

1) audit sul sistema qualità

2) esame dell’andamento dei piani di miglioramento

3) effettuare analisi su rischi ed opportunità da usare come base per le scelte strategiche ed operative (FMEA)

4) pianificare ed attuare un piano di formazione e motivazione del personale interno ( ILUO, Premio di Risultato)

5) analisi dei rapporti di non conformità interni e reclami, con studio 5) analisi dei rapporti di non conformità interni e reclami, con studio

6) ottimizzazione della tempestività del monitoraggio degli indici di processo ( progetto Industria 4.0)

7) utilizzo di indici di monitoraggio per analisi dell’andamento dei costi della non Qualità

8) ottimizzazione del monitoraggio degli indici di processo

9) analisi della soddisfazione del cliente e ottimizzazione delle relazioni

10) monitoraggio continuo delle normative cogenti di prodotto

11) mantenimento del S. G. OH SAS 18001/ ISO 45001

12) creazione di un “TEAM innovazione R&S” per lo sviluppo di nuove linee di business con conseguente riposizionamento marketing della proposta aziendale (Value Proposition)

GP MQ ALL H ed 1 rev 1 2019

Realizzazione siti web www.sitoper.it
cookie